holler_2012

T  + 49 40 300 69 95 - 90
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
vcf-Download
Vita als pdf-download

Dr. Lorenz Holler ist spezialisiert auf die Beratung in allen Angelegenheiten des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts (Corporate/M&A). Er begleitet Unternehmer und Unternehmen nicht nur beim Kauf und Verkauf von Unternehmen und Beteiligungen (M&A), sondern vertritt diese regelmäßig auch gerichtlich und außergerichtlich in wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten aller Art, insbesondere in gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen innerhalb der Gesellschaft sowie im Nachgang zu M&A-Transaktionen (Corporate Litigation).

Dr. Lorenz Holler verfügt darüber hinaus über weitreichende Erfahrung in der Beratung von Inhabern und Verwaltern größerer Privatvermögen, insbesondere in den Bereichen des Erb- und Gesellschaftsrechts. Er begleitet regelmäßig Familienunternehmen und deren Gesellschafter bei der Unternehmensnachfolgeplanung und Neuordnung des Gesellschafterkreises.

Nach seiner Ausbildung in Bonn, Caen, Paris und Hamburg war Dr. Lorenz Holler langjährig bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP tätig. Seit September 2009 ist er Gründungspartner der VOIGT WUNSCH HOLLER Partnerschaft von Rechtsanwälten, Hamburg.  

Im JUVE-Handbuch Wirtschaftskanzleien wird Dr. Lorenz Holler seit 2011 regelmäßig als häufig empfohlener Anwalt geführt und darin von Wettbewerbern und Mandanten u.a. als „sehr guter Corporate-Spezialist“ und "erfahrener Gesellschaftsrechtler, spezialisert auf Corporate Litigation" bezeichnet sowie für seine "vertrauensvolle Zusammenarbeit" gelobt. Das  Handelsblatt und der US-amerikanische Fachverlag Best Lawyers zählen Dr. Lorenz Holler aktuell zu den besten Wirtschaftsanwälten Deutschlands. Dort wird er im Bereich Gesellschaftsrecht gelistet.

Dr. Lorenz Holler ist Co-Autor des Münchener Handbuchs des Gesellschaftsrechts, Band 7, Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten (Corporate Litigation) (C.H.Beck, im Erscheinen). Er veröffentlicht regelmäßig zum Gesellschaftsrecht und wird in führenden Praxishandbüchern und Kommentaren zitiert. Er spricht Deutsch, Englisch und Französisch.